Starke Rückrunde mit Sieg gegen Süptitz gekrönt | 2. Frauen

Starke Rückrunde mit Sieg gegen Süptitz gekrönt


SV 90 Lissa II – SV Süptitz  2:1 (2:1)

Trotz Dauerregen war der Platz in Lissa in einem sehr guten Zustand und auch das Team war hochmotiviert, die tolle Rückrunde weiter siegreich zu gestalten. Dabei war es sehr auffällig, was die Kickerinnen so alles anstellen um dabei zu sein, denn eigentlich herrschte noch vor wenigen Tagen Personalnot und Samstag standen dem Team zusätzlich fünf Wechslerinnen zur Seite. Vor den schnellen und spielstarken Süptitzerinnen hatte Lissa den größten Respekt, beide Teams lieferten sich enorm viele Zweikämpfe und Laufduelle, wobei sich gute Chancen auf beiden Seiten ergaben. Mitten in eine Angriffswelle kam Lissa zu einem Konter, welchen Anja Kunick eiskalt und knallhart zum 1:0 ( 7.) vollendete. Wenig später verpasste Carmen Kretschmann freistehend den Sack zu zumachen und auch Sandra Korge hatte eine gute Schusschance, der Ball ging aber leider drüber. Das Tempo war jederzeit hoch und beide Mannschaften waren ballsicher, so verdiente sich der Gast den Ausgleich nach einer Einzelaktion der flinken Stürmerin. Doch noch vor der Pause traf Conny Kanik aus der Drehung zum 2:1 zur erneuten Führung. Nach dem Seitenwechsel war Lissa zehn Minuten lang überlegen und spielbestimmend, mehrfach blieb die Chance ungenutzt, die Entscheidung mit einem weiteren Tor herbei zu führen. Das Tor des Tages hätte dabei Doreen Glöckner aus 20m erzielen können, die einen Pass von Viky Teske direkt abnahm und nur um Zentimeter am Winkel vorbei zog, dabei zeigte die Gästekeeperin keinerlei Reaktion. Gegen Ende der Partie witterten die Gäste nochmal ihre Chance, dabei wurde die Partie aber unnötig ruppig und einige Süptitzer Akteure glaubten, durch Fouls wieder ins Spiel zu kommen. Lissa war aber erfahren genug und clever, damit umgehen zu können und spielte die Zeit runter. Die letzten Minuten einer bis dahin offenen Partie gehörten wieder den Gastgeberinnen, die auf allen Positionen fleißig agierten und dabei glänzten auch wieder die Jüngeren im Team durch hohe Laufbereitschaft und Ehrgeiz.   
Lissa bleibt damit zu Hause eine Macht, die letzte Niederlage auf eigenem Platz liegt mittlerweile sieben Monate zurück und auch auswärts behält Lissa bis auf den Ausrutscher in Luppa für das Jahr 2013 eine weiße Weste. Gute Voraussetzungen für die letzte Ligapartie am kommenden Sonntag gegen Vizemeister Torgau.

Es spielten:
Anett Pantel, Doreen Kühr, Sandra Korge, Katrin Schmitt, Stefanie Kretschmann, Lena Lehmann, Anja Kunick, Cornelia Kanik, Doreen Glöckner, Kristin Lattauschke, Viktoria Teske und Carmen Kretschmann