news

Aug 2012

Kreispokal Nordsachsen Frauen

SG Mügeln/ Ablass - SV 90 Lissa II 2:3 (0:2)

Lissa nutzte die Pokalrunde als Testspiel zum Einen, weil gleich mehrere Stammkräfte, darunter die komplette Abwehr fehlte und zum Anderen, weil gleich mehrere Neue integriert werden mussten, wobei der Trainerstab nicht wusste, wie das funktionieren sollte. Im Detail bedeutete dies, dass mit Jasmin Bornkessel (15 Jahre, Neuzugang aus Pouch) und Franziska Hirsch (17 Jahre) eine sehr junge Abwehr die Verantwortung trug und von Patrizia Laue (15 Jahre, eigener Nachwuchs) defensiv unterstützt wurde. Dahinter stand mit Katrin Dost eine alte Bekannte im Tor, der die Erfahrung für das Tor noch etwas fehlt. Vorn waren neben den alten Bekannten Doreen Glöckner, Carmen Kretschmann und Katrin Schmitt ebenfalls ein neues Gesicht aktiv, nämlich Viktoria Teske aus Süptitz. Zudem stand mit Stefanie Kretschmann eine 14jährige auf dem Feld, zum ersten Mal, dass Mutter und Tochter gemeinsam für Lissa aufliefen.
Lissa begann nervös, doch bei 38 Grad im Schatten hatten beide Teams mehr mit der Hitze zu kämpfen als gegeneinander, so dass sich ein ruhiges und faires Spiel entwickelte. Lissa investierte trotz großer Hitze mehr in die Laufarbeit und erarbeitete sich mehr Chancen, wobei sich Neuzugang Viki Teske sehr schön durchsetzte und zur Führung traf. Sie war es auch, die mit einem straffen Schuss aus ca. 15m das 2:0 erzielte, was zu diesem Zeitpunkt absolut überraschend war, wohl auch, weil die Abwehr sehr stabil stand und kaum Chancen zuließ. Nach dem Seitenwechsel drückte Katrin Schmitt eine Ecke von Doreen Glöckner volley über die Linie und für alle schien nun das Spiel entschieden. Dabei machte Lissa den Fehler, alles plötzlich leicht nehmen zu wollen und übersah großzügig eine im Strafraum liegende und scheinbar erschöpfte Spielerin der Gastgeber, die schier in dem Moment angespielt wurde, als Lissa aufrückte und die besagte Spielerin sich gerade aufrappelte. Natürlich ließ sich die Kickerin die Chance freistehend nicht nehmen und verkürzte. Wenig später setzte sich die selbe Spielerin durch und drückte für die sonst sichere Katrin Dost den Ball unhaltbar zum Anschluss in die Maschen. Wenn eins die Fussballerinnen beider Teams nicht wollten, dann war es die Verlängerung bei mittlerweile unerträglichen 38 Grad. Lissa rappelte sich nochmal auf und vor allem Patrizia Laue zog nochmal kräftig an den Ketten und zog ihre Kameradinnen mit. In der Schlussphase hätten so noch weitere Kontertore für Lissa fallen können, sie selbst, Carmen Kretschmann und Viki Teske hatten mehrfach die Chance, den Sack vorzeitig zuzumachen. Daher konnten beide Trainer friedlich von einem verdienten Sieg der Gäste sprechen, die nun in die nächste Runde des Nordsachsenpokals einziehen.
Bei Lissa lief noch lang nicht alles rund, doch wegen der enormen Laufbereitschaft und dem unheimlichen Willen, das Spiel unbedingt gewinnen zu wollen, wurden ungeahnte Kräfte und teils unbekannte Tugenden frei gesetzt, worauf sich sehr gut aufbauen lässt und deshalb ist der Trainer unglaublich stolz auf sein Team.  

Es spielten:
Katrin Dost, Franziska Hirsch, Jasmin Bornkessel, Patrizia Laue, Doreen Glöckner, Katrin Schmitt, Viktoria Teske, Stefanie Kretschmann und Carmen Kretschmann