Niederlage nach zwei unterschiedlichen Halbzeiten | 2. Frauen

Niederlage nach zwei unterschiedlichen Halbzeiten

SV 90 Lissa II – Hartenfels Torgau  1:2 (0:2)

Die Gastgeber fanden zunächst gar nicht in ihr Spiel und wurden von der Athletik und der besseren Ballsicherheit der Gäste bereits stets im Aufbau gestört, wobei es prompt auch zu Tormöglichkeiten der Gäste kam. So fiel auch bereits nach drei Minuten der erste Treffer für Torgau. Lissa brauchte einige Zeit um halbwegs gleichwertig zu erscheinen. Nach den ersten gelungenen Angriffen und eigenen Chancen wurde Lissa nach allen Regeln der Kunst ausgekontert und es stand 0:2 (15.). Ein Aufbäumen fand zunächst nicht statt, stattdessen wäre fast ein weiterer Gästetreffer gefallen.
Nach dem Seitenwechsel hatte Lissa mehr vom Spiel, wobei die agilen Gäste den nötigen Raum zum Kontern bekamen, wobei stets Torgefahr aufkam. In der Schlussviertelstunde riskierte Lissa alles und machte komplett auf, die sich bietenden Chancen wurden allerdings nicht genutzt. Kristin Lattauschke traf sechs Minuten vor Ende zum Anschluss und plötzlich begannen die sonst sicheren Torgauerinnen zu schwimmen. Carmen Kretschmann verfehlte freistehend das Tor knapp, Jeannine Thielow unter Bedrängnis ebenso, Sarina Groscholewski schoss drüber und Carmen Kretschmann köpfte den Ball nach einer Ecke freistehend in die Arme der Gästekeeperin. Doch auch die Gäste hatten in einem guten und temporeichen Spiel ihre Chancen, unter anderen riskierte Torfrau Ulrike Hundt zweimal Kopf und Kragen und rettete vor einer einschussbereiten Torgauerin.  
Alles in allem geht der knappe Sieg für Torgau in Ordnung.

Es spielten:
Ulrike Hundt, Peggy Schubert, Doreen Kühr, Franziska Hirsch, Sarina Groscholewski, Doreen Glöckner, Anja Kunick, Jeannine Thielow, Katrin Schmitt, Kristin Lattauschke, Carmen Kretschmann und Ulrike Kühnel